CLIMAX

Climate Services Through Knowledge Co-Production

Das CLIMAX Projekt ist ein inter- und transdisziplinäres Kollaborationsprojekt an dem Wissenschaftler aus Europa und Südamerika beteiligt sind. Das Ziel von CLIMAX ist es, lokale und überregionale Einflussfaktoren auf die Klimavariabilität in Südamerika zu identifizieren, um deren Vorhersagbarkeit zu verbessern. Besonderer Fokus der TUM liegt dabei auf den Folgen dieser Klimavariabilität für das Auftreten und die Intensität von Extremereignissen (Z.B. Überflutungen in Argentinien und Dürren in Brasilien). Dazu verwenden wir prozessbasierte Modelle, um quantitative Abschätzungen über mögliche Niederschlagsänderungen im Südosten Südamerikas machen zu können.

Förderer von CLIMAX sind das Belmont-Forum und das BMBF.